Vitamine ins Fischfutter mischen sinnvoll?

MEWAPRO
2021-04-27 20:50:00 / Kommentare 0
Vitamine ins Fischfutter mischen sinnvoll? - Vitamine ins Fischfutter mischen sinnvoll?

Fische sollten ausgewogen und mit qualitativ hochwertigen Futter versorgt werden. Augenwachsende, gesunde Fische sind mit hochwertigen Futter ausreichend mit allen Nährstoffen und Vitaminen versorgt. In diesem Futter sind bereits viele Vitamine wie Vitamin A, D³,E und Vitamin C enthalten.

Trotzdem kann es manchmal sinnvoll sein das Fischfutter mit Vitaminen anzureichern. Das ist zum Beispiel bei jungen Tieren der Fall. Wenn man sich in der Zucht versucht ist aller Anfang schwer. Oft scheitert es an banalen Dingen. Junge Fische haben einen sehr hohen Vitaminbedarf. Deren Imunsystem ist noch nicht ausgereift und es verhält sich hier ähnlich wie beim Menschen, dass gewisse Nährstoffe und Vitamine im Wachstum einfach noch viel wichtiger sind und entsprechend in höheren Maße zugeführt werden müssen.

Ein weiterer Anwendungsfall ist gegeben, wenn man vermeintlich erkrankte und geschwächte Fische versorgt. Hier können eine erhöhte Zufuhr von Vitaminen den Heilungsprozess ungemein unterstützen.

Unser MEWAPRO Vitamin+ Präparat setzt hier an. In der praktischen Glasflasche mit Pipettenverschluss lässt sich das hoch konzentrierte Vitamin+ tröpfchenweise auf das Futter geben. Nach kurzer Einwirkzeit von ca. 3-4 Minuten kann das Futter dann ins Becken gegeben werden. Vitamin+ ist sowohl für den Einsatz mit Trockenfutter, als auch Frostfutter geeignet. Bei Frostfutter zunächst den Futterblock auftauen lassen. Am besten noch mit frischem Wasser durchspülen und dann Vitamin+ zufügen. 2 Tropfen pro Frostfutterblock sind ausreichend.